IMMIGRA 2016: Wege zur Integration in Arbeitsmarkt und Gesellschaft

Mitteilung der Stadt Saarbrücken

Auf der Fach- und Besuchermesse für Integration IMMIGRA am Mittwoch, 21. September, können sich zugewanderte und geflüchtete Menschen über zahlreiche Themen informieren und beraten lassen.

Veranstaltungsort sind das VHS-Zentrum am Schloss und der Schlosskeller. Die IMMIGRA findet zum fünften Mal statt und wird von der Landeshauptstadt Saarbrücken und dem Landesnetzwerk Integration durch Qualifizierung (IQ) Saarland organisiert.

Die IMMIGRA ist Teil der Interkulturellen Wochen der Landeshauptstadt von Dienstag, 20. September, bis Freitag, 7. Oktober.

Informations- und Beratungsbörse sowie Workshops stehen Besuchern offen

Ab 9 Uhr eröffnen Harald Schindel, Sozialdezernent der Landeshauptstadt Saarbrücken, und Wolfgang Vogt vom IQ-Netzwerk die Informations- und Beratungsbörse. Die Besucherinnen und Besucher können sich bis 15 Uhr über Fragen rund um die Einwanderung beraten lassen – zum Beispiel zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse, zur Einbürgerung oder dem Zuwanderungsgesetz. Auch die Integrations-, Bildungs- und Freizeitangebote in Saarbrücken werden vorgestellt. Rund 25 Einrichtungen beteiligen sich an der Infobörse. Sprachmittlerinnen und -mittler helfen bei der Verständigung.

In mehreren Workshops werden vertiefend wichtige Fragen geklärt. Es geht unter anderem darum, welche Wege in den Beruf es in Deutschland gibt, wie eine gelungene Bewerbung aussieht, wie man sich selbstständig machen kann oder welche Möglichkeiten der Kinderbetreuung es gibt. Die Saarbrücker Ausländerbehörde beantwortet Fragen des Aufenthaltsrechts. Außerdem stellen sich ehrenamtliche Flüchtlingsinitiativen und das Mentoringnetzwerk für Migrantinnen vor.

Neben der Beratung und Information für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind auch Workshops für Fachpublikum im Programm. Alle, die beruflich mit der Integration von Zuwanderern zu tun haben, können sich mit Methoden im berufsbezogenen Deutsch befassen,  sich über die Situation unbegleiteter minderjähriger Ausländer oder die EU-Zuwanderung informieren.

Ab 12.30 Uhr wird der Flüchtlingstheaterbus „Morgen wird schöner“ auf dem Schlossplatz gastieren.

Im Vorfeld der IMMIGRA hat das IQ-Landesnetzwerk ein Arbeitsheft entwickelt, mit dem Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Deutsch- und Integrationskursen ihre Fragen an die Integrationsfachleute gezielt vorbereiten konnten.

Der Regionalverband, das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Familie sowie die Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit sind Kooperationspartner der IMMIGRA.

Information und Kontakt:

www.saarbruecken.de/immigra und www.immigra.de/news

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *